Freizeit-Herren Doppel 70

Herren 70 (lweb)

Prof. Dr. Georg Hohlneicher, Heinz-Günther Odendahl, Heinz Fiederling, Klaus Gröner, Wolfgang Ott, Dr. Helmuth Schwarz

Freizeit-Herren Doppel 70 erfolgreich in die Saison gestartet

Mit einem 3 : 1 sind die Freizeit-Herren70 so wie erhofft siegreich in die neue Saison gestartet. In einer fairen Begegnung mit dem TC TP Herrsching haben die alten, jungen Herren auch weitgehend die Nerven ihres „non playing Captain“  geschont. Trotz verschiedener kurzer „Erholungsphasen“ wurden die gewonnenen Matches glatt in zwei Sätzen beendet. Die Mannschaft spielte in der Besetzung wie auf dem Foto – verstärkt um Otto Weber, der rechtzeitig nach seiner Golfwoche mit sicherem Schlag zur Stelle war.

Jetzt gilt es, am kommenden Montag genauso konzentriert – trotz des wetterbedingten Trainingsausfalls – beim ESV Pasing erneut zu punkten.

10. Mai 2015

Freizeit Herren 70 Doppelrunde wieder in der Erfolgsspur

Mit einem 9:3 Erfolg sind die Freizeit Herren 70 Doppelrunde von der Begegnung mit der Mannschaft des 1. SC Gröbenzell zurück gekehrt. Mit gemischten Gefühlen waren sie dorthin gefahren – stand doch nicht zuletzt der ehemalige Senioren-Europameister Adalbert Hussmüller, mittlerweise 89jährig – in den Reihen unserer Gegner. Wie sich schnell heraus stellte, ist er immer noch ein exzellenter Spieler. So nahm es nicht Wunder, dass unser zweites Doppel in der ersten Runde gegen ihn und seinen auch sehr spielstarken Partner keine Chancen hatte. Dafür aber siegte unser Doppel Helmuth Schwarz und Otto Weber, sodass es nach den ersten beiden Doppeln 3:3 stand.

In der zweiten Runde hieß es nun Schwarz/Weber gegen Hussmüller/Riedner. Schnell hatte unser Doppel überraschend 6:1 den ersten Satz gewonnen. Im zweiten Satz wurde es eng, aber auch der ging an unser nervenstarkes Doppel mit 6:4. Damit behält unser Doppel eine weiße Weste und hat dem gegnerischen Doppel die erste Niederlage beigebracht. Auf dem anderen Platz musste nach gewonnenem erstem Satz unser Doppel Klaus Gröner/Heinz Fiederling in den Match-Tiebreak. Nach spannendem Verlauf und am Rand einer Niederlage siegten die Beiden mit 10:8 und bereiteten sich selbst, ihrem „non playing Captain“ und den anderen Mannschaftsmitgliedern eine große Freude. Mit dem verdienten Sieg kehrte die Mannschaft frohen Mutes von einer fairen und kräftezehrenden Begegnung ins Clubhaus zurück. Die Mannschaft steht damit derzeit auf dem dritten Platz der Tabelle. Jetzt gilt es Daumendrücken für die beiden noch ausstehenden Begegnungen und mit einer starken Mannschaftsleistung den Platz zu bestätigen oder zu verbessern.

Herren 70 - 2

v.l. Helmuth Schwarz, Heinz-Günther Odendahl, Heinz Fiederling, Arno Stegen (MF), Otto Weber, Klaus Gröner, Wolfgang Ott

 

Tennisclub Blutenburg e.V. © 2017